Lehrabschluss Prüfung 2018

Am 27. und 28. August war es soweit: Sechzehn Lehrlinge des Gastronomischen Bereichs traten zur Lehrabschlussprüfung an. Das Ziel war klar: endlich gelernte Jungköchin/ gelernter Jungkoch sein!

Die Prüfung besteht aus zwei Teilen. Beim theoretischen Teil, dem sogenannten Fachgespräch, wird das Fachwissen rund um Speisenkunde und Ernährungslehre von den Prüfern unter die Lupe genommen.

Im praktischenTeil! Für den müssen unsere Lehrlinge ein Vier-Gängiges-Menü frisch zubereiten – in einer vorgegeben Zeit, versteht sich. Hier konnten alle sechzehn Anwärter mit reichlich Finesse überzeugen!

Leider hat bei der theoretischen Prüfung bei manchen das Lampfenfieber überwogen. Vier Lehrlinge bekommen in einigen Wochen nochmals die Change, vor die Prüfungskomission zu treten um ihr Wissen unter Beweis zu stellen. Wir finden: Champions sind sie jetzt schon – alle!

Es steckt sehr viel Herzblut, Zeit und Arbeit in der Ausbildung von Lehrlingen. Als praktischer Anleiter, bin ich natürlich stolz, alle Lehrlinge durch die Praxisprüfung gebracht zu haben. Bei der Theorie spielt die hohe Nervosität leider oft eine große Rolle. Dies hat sich auch heuer wieder gezeigt. Ich bin aber zuversichtlich, dass schlussendlich alle Lerhlinge die Prüfung schaffen werden.“ So Michael Schneider, Praxisanleiter, über seine Schützlinge.

Auch unser Lehrlingsbeauftragter Erich Lobinger ist begeistert: „Ich bin besonders stolz darauf, dass drei Jugendliche die eine integrative Ausbildung im Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser gemacht haben, die Lehrabschlussprüfung gemeistert haben. Dies beweist, was mit der richtigen Herangehensweise und Einstellung alles möglich ist.“

Wir gratulieren allen Jungköchinnen und Jungköchen zur bestanden Prüfung – möget ihr euch mindestens so siegreich fühlen wie Dwayne The Rock Johnson 😉

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.