Wenn der Kochlehrling gehörlos ist

Dario ist 17 Jahre alt und seit November macht er eine Teilqualifizierung im Lehrberuf Koch bei Weidinger und Partner. Zurzeit ist er im Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser Haus Jedlersdorf in seinem ersten betrieblichen Praktikum tätig.

Dario ist seit seiner Geburt gehörlos. Er trägt ein CI (Cochlea Implantat) und kommuniziert in Gebärdensprache. Dario wird in seiner Ausbildung auch vom Jugendjobcoaching von WITAF begleitet.

Ist neben dem Angebot der Arbeitsassistenz, die bei der Jobsuche unterstüzt, eine intensivere Betreuung im Betrieb notwendig, kommen bei Arbeitsanfang und im Arbeitsalltag die Jobcoaches zum Einsatz. Eine umfangreiche Unterstützung am Arbeitsplatz ermöglicht den gehörlosen MitarbeiterInnen so eine bessere Einsicht in die Arbeitsabläufe und erhöht die Chancen einer gelungenen sozialen Integration in einen Betrieb.

Der Jobcoach ist sowohl Ansprechperson für die gehörlose und schwerhörige MitarbeiterInnen als auch unterstützend für die MitarbeiterInnen im Betrieb.

Darios Wunsch ist es, die Ausbildung als Koch gut abzuschließen und seine Leidenschaft und sein Gespür fürs Kochen auszubauen, sowie sein Wissen im Umgang mit Lebensmittel und den verschiedenen Zubereitungs-techniken zu erweitern.

Daher ist es für Dario eine wunderbare Chance, hier im KWP-Haus Jedlersdorf, sein Wissen und sein Können mit der Unterstützung von motivierten und erfahrenen KöchInnen zu erweitern.

„Es geht beim Kochen nicht um`s Hören, es geht um`s Herz, die Leidenschaft und das Können.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.