Integration durch Lehre

Das Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser stellt durchgängig 100 Lehrstellen zur Verfügung, ein Teil davon für leistungsschwächere Jugendliche. So sind im gastronomischen Bereich von der Gesamtzahl an Kochlehrlingen ein Viertel sogenannte „integrative Lehrlinge“. Seit September 2016 haben außerdem unbegleitete jugendliche Asylsuchende im Rahmen des Projekts „Integration durch Lehre“ die Möglichkeit eine Kochlehre im KWP zu absolvieren. Das Projekt wurde von der SozialMarie 2018 ausgezeichnet.

Lehrlinge spielen die Hauptrolle!

Im Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser werden rund 100 junge Frauen und Männer in fünf unterschiedlichen Berufen (Koch/Köchin, Konditor/-in, Bürokauffrau/-mann, IT-Techniker/-in, Finanz- und Rechnungswesenassistent/-in) ausgebildet. Lehrlinge aus den verschiedenen Berufssparten haben sich im Sommer 2018 selbst interviewt und gefilmt.

Lehre im KWP: Lehrlinge geben Einblicke

Was sind Praxischecks? Wie funktioniert die Mischung Jung & Alt in den Häusern zum Leben? Lehrlinge geben einen Einblick, was Lehre im Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser bedeutet und erzählen über die Herausforderungen bei der Ausbildung. Und selbstverständlich kommen auch BewohnerInnen der Häuser zum Leben zu Wort.